Erfolgreiches Wochenende in Ortrand und Domalize für die MCK Fahrer

Fürst und Straub gemeinsam auf dem Podest!

Malz und Reichensperger siegen in Domalize

Mc-Kesseltal:

Letztes Wochenende fand am „Kutschenberg“ in Ortrand der 2.Lauf zur Deutschen Autocrossmeisterschaft zusammen mit einem weiteren Lauf zur ILP (Interessengemeinschaft Lausitzpokal im Autocross) statt. Bei sehr heißen Temperaturen nahmen insgesamt 9 Fahrer des MC Kesseltal daran teil.

Vom Pech verfolgt waren unsere Junioren Jan Baltzer aus Flachslanden und Marco Fürst aus Amerdingen mit ihren Junior-Buggys. Sie mußten im Finale leider einen Ausfall verbuchen. Nicht besser erging es Janik Baumgärtner aus Donauwörth. Er wurde im Finale aufgrund einer Rennleiterentscheidung disqualifiziert.

Wesentlich besser lief es für unsere beiden anderen Junioren Julia Baltzer und Steffi Geiger. Beide fuhren an diesem Wochenende sehr souverän ihre Vorläufe, in denen Steffi Geiger noch die Nase vorne hatte. Im Finale dann ein anderes Bild. Julia Baltzer gewann dieses beeindruckende Finale vor Steffi Geiger, was den Doppelsieg bedeutete.Beide konnten somit wichtige Punkte für die Deutschen Meisterschaft einfahren!

In der Divison 3a startete Michael Eberle aus Aufhausen in seinem schnellen Opel Kadett. Nach seinem sehr guten zweiten Platz zum Saisonauftakt in Höchstädt, wurde er diesmal in der sehr starken Konkurrenz mit Platz sechs im Finale belohnt. In der Divisiopn 3 b war Jens Baltzer mit seinem schnellen Skoda am Start. Er beherrscht dieses Fahrzeug wie kein anderer und es ist eine Augenweide seinem Fahrstiel zuzuschauen. Leider veließ auch ihn das Glück und er mußte einen Ausfall vermelden.

In der Divisionen 5 gingen die Klassen 5a und 5b der Spezialcrossbuggys auch dieses Mal wieder gemeinsam an den Start. Für den MC Kesseltal versuchte Michael Straub aus Hilzingen und Martin Fürst aus Amerdingen wieder so viele Punkte wie möglich einzufahren. Im Finale kam es dann zum Showdown, das Martin Fürst in beeindruckender Manier dominierte. Auch Michael Straub zeigte wieder was er kann und konnte sich auf einen tollen dritten Platz vorkämpfen. Martin Fürst, der amtierende Deutsche Meister, war an diesem Wochende für die gesamte Konkurenz einfach nicht zu schlagen!

An anderer Stelle, In Domalice Tschechien fuhren an diesem Wochenede auch zwei weitere MCkler. Hier gewannen die Tapfheimer Lorenz Reichensperger und Karl Malz jewils ihre Klassen, Phillip Schabert mußte leider aufgeben.

Nach diesem super Wochenende freut sich jetzt jeder auf den kommenden Lauf am kommenden Pfingstwochenende in Gründau bei Frankfurt


Posted in Rennberichte