MCK – Junior Baltzer begeistert mit Finalsieg

 

15 Fahrer des Mc-Kesseltal trotzen mit großem Erfolg dem schlechten Wetter

MC-Kesseltal:

Letzes Wochenende fand im französischen Steinbourg der 3. Lauf zur Deutschen Autocross Meisterschaft statt. Bei sehr schlechtem Wetter kämpften 15 Fahrer des MC-Kesseltal um wertvolle Punkte.

Bei den Junioren der Klasse 1a gingen an diesem Wochenende wieder Jan Baltzer und Janik Baumgärtner an den Start. Janik Baumgärtner hatte etwas mit dem schlechten Wetter und den daraus resultierenden Streckenbedingungen zu kämpfen und sicherte sich am Ende einen 6. Platz im Finale. Jan Baltzer hingegen fühlte sich offensichtlich pudelwohl. Obwohl er im 2. Qualifikationslauf noch viel Pech hatte und in Führung lieged nur ein paar Meter vor dem Ziel ausschied, zeigte er im Finale eine souveräne Leistung und gewann mit großem Vorsprung sein Finale. Die Freude darüber war natürlich riesengroß.

Ein ganz anderes Gesicht machte leider Marco Fürst. Er wollte eigentlich mit seinem Junior-Buggy in der Klasse 1b angreifen, konnte allerdings schon nach der ersten Trainingseinheit wegen technischer Probleme nicht mehr starten.

In der Klasse 2a kämpften wieder unsere zwei Junioren Stefanie Geiger und Julia Baltzer um Punkte und zeigten einige spektakuläre Szenen. Am Ende des Tages belohnten sie sich mit dem 3. und 4. Platz im Finale.

Michael Eberle hatte an diesem Wochenende ebenfalls sehr viel Pech und konnte nach dem Training leider nicht mehr in das Renngeschehen der Klasse 3a eingreifen.

Sehr spannend waren die Zweikämpfe in der Klasse 3b. Der amtierende Deutsche Autocrossmeister Andreas Fürst bekam von der bärenstarken Konkurrenz richtig viel Druck und erkämpfte sich im Finale einen 3. Platz vor seinen Vereinskameraden Markus Geier, der in dieser starken Klasse einen guten 6. Platz belegte und Werner Weißenburger.

Jürgen Fick startete an diesem Wochenende zum ersten Mal mit seinem Crosskart in der Klasse 4a und zeigte auch schon in seinem ersten Rennen sein Können, welches ihm einen super 5. Platz in der Tageswertung sicherte.

In der sehr stark besetzten Klasse 5a kämpften 4 Fahrer des MCK mit um den Sieg. Nach vielen super spannenden Qualifikationläufen hatte sich Martin Fürst den Tagessieg erkämpft, Christoph Meyer wurde 10., Micha Dollinger 11. und Peter Lang 17. In der Klasse 5b gewann Michael Straub wieder in gewohnt souveräner Manier den Tagessieg. Im zusammengelegten Finale der Klassen 5a und 5b gewann Martin Fürst in einem spektakulären Finale; Michael Straub wurde 3.

Nach diesen tollen Ergebnissen geht es am 9./10. Juli im hessischen Schlüchtern wieder weiter.

20160612_194630 Steinbourg 2016