Fantastisches Wochenende für den MCK

Martin Fürst stellt neuen Streckenrekord auf

Letztes Wochenende fand wieder bei strahlendem Sonnenschein im hessischen Schlüchtern der 5. Lauf der Deutschen Autocross Meisterschaft statt. Dieses Mal waren wieder 12 Kesseltaler am Start und hatten (sehr zur Freude der Zuschauer über die spannenden Rennen) ordentlich zu kämpfen.

Großartig ging es schon bei unseren Jüngsten in der Klasse 1a los. Janik Baumgärtner und Jan Baltzer zeigten einen tollen Zweikampf nach dem anderen und machten es im Finale noch einmal besonders spannend. Erst in der allerletzten Kurve schaffte es schließlich Jan Baltzer sich neben den führenden Janik Baumgärtner zu setzen und gewann das Finale nur ganz knapp vor seinem Clubkamerad.

Bei Marco Fürst in der Klasse 1b lief es ebenfalls super. Aber nach drei hervorragenden Wertungsläufen musste er besonders im Finale sein Kämpferherz zeigen und er sicherte sich schließlich einen tollen 3. Platz.

Danach gab es aber erstmal eine Schrecksekunde für den MC-Kesseltal. In der Klasse 2a hatte Julia Baltzer gleich zu Beginn des 1. Laufes einen heftigen Unfall und musste daraufhin ihr Auto für den Rest des Wochenendes abstellen. Nachdem sich auch die Rennärzte davon überzeugt hatten, dass ihr nichts passiert war, drückte sie von den Zuschauerrängen aus den Vereinskollegen die Daumen; und das mit Erfolg. Stefanie Geiger und Daniel Zolda zeigten was in ihnen steckt und sorgten für so manches Luftanhalten bei den Zuschauern. Während Daniel Zolda alle Wertungsläufe gewann kämpfte sich Stefanie Geiger immer weiter nach vorne und schließlich hatten wir im Finale ein ähnliches Bild wie in der Klasse 1a: Zolda und Geiger kämpften um den Sieg und zeigten superspannende Szenen. Schließlich aber setzte sich die etwas erfahrenere Stefanie Geiger durch und gewann vor Daniel Zolda dieses großartige Finale.

Überhaupt nicht rund lief es in der Klasse 3a für Jürgen Fick; Kollision, Überschlag, Technik; letztendlich musste er leider nach dem 3. Wertungslauf sein Auto endgültig abstellen und sich das Finale von der Zuschauertribüne aus anschauen.

In der Klasse 3b hatte unser amtierender Deutschen Meister Andreas Fürst an diesem Wochenende schwer mit einer bärenstarken Konkurrenz zu kämpfen. Besonders der Lokalmatador Christian Tauber zeigte eine beeindruckende Leistung und setzte sich immer wieder gegen Fürst durch. Besonders spannend war es schließlich im Finale, aber auch hier behielt Tauber am Ende die Nase vorne und Fürst belegte den 2. Platz. Ebenfalls sehr spannende Zweikämpfe zeigte Markus Geier, der an diesem Wochenende sichtlich Spaß hatte und freute sich am Ende über einen tollen 5. Platz.

Die Klassen 5a und 5b der Spezialcrossbuggys gingen wie in den vergangenen Jahren auch gemeinsam an den Start und sorgten wieder für einen fantastischen Abschluss. Besonders groß die Freude bei Martin Fürst. Er hatte ein echtes Traumwochenende und ließ der Konkurrenz keine Chance. Souverän gewann er alles was es zu gewinnen gab und krönte diesen großartigen Erfolg auch noch mit einem neuen Streckenrekord (schnellste Rundenzeit). Bei Michael Straub zeigte sich wieder seine ganze Erfahrung und er erkämpfte sich einen super 3. Platz, während sich Christoph Meyer mit einer tollen konstanten Leistung einen 7. Platz im Finale sicherte.

Nach diesem großartigen Wochenende freuen sich nun alle auf den nächsten Lauf, der am 03. September 2017 im hessischen Siegbachtal stattfinden wird.


Posted in Allgemein.